• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

CDU diskutiert über die Zukunft

CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber zu Gast in Rheinböllen

"Es geht darum, unsere CDU für die Zukunft aufzustellen." Mit diesen Worten beschrieb CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber die Aufgaben und Herausforderungen einer Parteireform bei einer Veranstaltung der Christdemokraten, zu der der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Josef Bracht (MdL) nach Rheinböllen eingeladen hatte.

 "Unsere Parteireform ist kein Selbstzweck. Es geht darum, unsere CDU auch zukünftig so aufzustellen, dass sie weiterhin die Mitte der Gesellschaft repräsentiert und im Dialog mit den Mitgliedern und den Bürgerinnen und Bürgern die Probleme unseres Landes löst", betonte Tauber. Um dem grundgesetzlichen Auftrag gerecht zu werden und an der Willensbildung des Volkes mitwirken zu können, sei es wichtig, sich den gesellschaftlichen Veränderungen entsprechend weiterzuentwickeln. „Es war immer eine Stärke unserer CDU, unterschiedliche Meinungen unter einem Dach zu vereinigen und unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen eine Heimat zu geben. Damit wir auch weiterhin für die Mitte der Gesellschaft im politischen Prozess eintreten können, müssen wir es schaffen, neue Ideen und gesellschaftliche Gruppen in die Partei zu integrieren. Nur so können wir weiterhin eine am Gemeinwohl und den Menschen orientierte Politik machen“, so der CDU-Generalsekretär. Dabei müsse eine Balance gefunden werden zwischen neue Ideen und den Vorstellungen derjenigen, die schon seit langem auf die CDU als Vertreter Ihrer Ideen in den Räten, Parlamenten und Regierungen vertrauen.

Zahlreiche Anwesende nutzten die Gelegenheit und brachten sich aktiv in die Diskussion ein. Von den Möglichkeiten, neue Mitglieder zu gewinnen, bis zur zukünftigen inhaltlichen Ausrichtung der CDU waren diverse interessante Einwürfe der Mitglieder dabei. Dr. Peter Tauber versprach, die Anregungen mit nach Berlin zu nehmen und rief noch einmal alle Mitglieder auf, sich weiter am Reformprozess zu beteiligen. "Demokratie lebt vom Mitmachen! Verfassungs-Auftrag der Mitglieder in den Parteien ist es dabei, an der Willensbildung des Volkes mitzuwirken. Diesen Anspruch wollen wir auch in Zukunft im Interesse unserer Menschen, für die wir arbeiten, gerecht werden", richtete der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Josef Bracht seinen Blick in die Zukunft und verband damit die Einladung an interessierte Bürger, Mitglieder der CDU zu werden.

IMG 3483-klein

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018