• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

Landtagswahl: CDU schickt Hans-Josef Bracht mit tollem Ergebnis in den Wahlkampf!

Hans-Josef Bracht erneut CDU-Landtagskandidat – CDU gibt ihrem Frontmann viel Rückenwind – Ziel: Rot-grüne Landesregierung ablösen!

Mit einem hervorragenden Ergebnis schickt die CDU ihren Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Hans-Josef Bracht aus Rheinböllen erneut in den Landtagswahlkampf. Genau ein Jahr vor dem voraussichtlichen Termin der Landtagswahl erhielt der langjährige Abgeordnete im rheinland-pfälzischen Landtag bei der Aufstellungsversammlung der Christdemokraten im Wahlkreis 16 Rhein-Hunsrück (Rhein-Hunsrück-Kreis ohne die Verbandsgemeinde Kirchberg) 97 Prozent der Stimmen. Als B-Kandidaten unterstützt ihn Wolfgang Spitz (Boppard-Bad Salzig). Insgesamt waren über 120 CDU-Mitglieder und Gäste in die Halsenbacher Bürgerhalle gekommen.

„Das ist ein tolles Ergebnis. Es gibt Rückenwind für einen erfolgreichen Wahlkampf im Wahlkreis und im Land“, freute sich Bracht. Vor seiner Aufstellung als CDU-Landtagskandidat machte Bracht, der als Parlamentarischer Geschäftsführers auch eine herausgehobene Aufgabe in der CDU-Landtagsfraktion wahrnimmt, die Position und die Ziele der CDU deutlich. Mit Blick auf die Sperrung der Schiersteiner Brücke in Mainz grenzte Bracht die CDU von der derzeitigen rot-grünen Landesregierung ab. „Die rot-grüne Landesregierung vernachlässigt die Infrastruktur: Das sehen wir nicht nur bei der Schiersteiner Brücke, sondern auch beim teils katastrophalen Zustand der Landesstraßen in unserem Kreis oder bei der Entscheidung, die Mittelrheinbrücke nicht weiterzuverfolgen“, kritisierte Bracht und rief den CDU-Mitgliedern zu: „Es ist Zeit für einen Politikwechsel: Wir wollen eine bessere Verkehrsinfrastruktur, gute Bildung und vor allem solide Finanzen.“ Diese Themen sollen auch im Mittelpunkt der Christdemokraten im Landtagswahlkampf stehen.

In seiner Rede gab Bracht drei konkrete Ziele aus: „Erstens: Ich möchte erneut den Wahlkreis gewinnen. Zweitens: Im Land möchten wir als CDU mit Abstand stärkste Kraft werden. Und drittens: Wir kämpfen für den Regierungswechsel und dafür, dass Julia Klöckner neue rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin wird“, erklärte Bracht unter dem großen Zuspruch der Christdemokraten in der Halsenbacher Bürgerhalle. Diese klaren Worte würdigten die Christdemokraten dann auch bei der Aufstellung: Bracht erhielt 97 Prozent der Stimmen. Dieses hervorragende Ergebnis hat der Christdemokrat seiner zuverlässigen Arbeit und seinem großen Einsatz zu verdanken: Bei den CDU-Mitgliedern und bei den Bürgerinnen und Bürgern im Rhein-Hunsrück-Kreis genießt Hans-Josef Bracht seit vielen Jahren hohe Wertschätzung und volles Vertrauen.

2015-03-14-PM-Landtagswahl---CDU-schickt-Hans-Josef-Bracht-mit-tollem-Ergebnis-in-den-Wahlkampf-klein

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018