• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

Landesstraßen: Bracht sieht massiven Investitionsstau!

Nur 13 Projekte im Rhein-Hunsrück-Kreis sind im aktuellen Straßenbauprogramm vorgesehen – Zahlreiche Landesstraßen werden nicht saniert

Es gibt einen massiven Investitionsstau bei der Sanierung und dem Ausbau der Landesstraßen im Rhein-Hunsrück-Kreis. Dieses Fazit zieht der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht (Rheinböllen) nach der Auswertung eines Schreibens von Infrastrukturminister Lewentz. Der Christdemokrat hatte sich mehrmals bei der rot-grünen Landesregierung für eine Sanierung zahlreicher sanierungsbedürftiger Straßen im Rhein-Hunsrück-Kreis und eine Aufnahme in das Landesstraßenbauprogramm eingesetzt.

„Im aktuellen Landesstraßenbauprogramm 2014 / 2015 sind 13 Maßnahmen im Rhein-Hunsrück-Kreis vorgesehen. Leider bleiben viele sanierungsbedürftige Maßnahmen auf der Strecke“, bedauert Bracht. Die 13 vorgesehenen Maßnahmen haben nach Aussagen der Landesregierung insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 11 Millionen Euro, wovon 3,5 Millionen Euro im Jahr 2014 und 3 Millionen Euro im Jahr 2015 vorgesehen werden konnten. Rund 2,5 Millionen Euro wurden als Ausgaben bis Ende 2013 veranschlagt und rund 2 Millionen Euro sind für die Jahre ab 2016 für die Maßnahmen vorgesehen. „Leider ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, so Bracht. „Viele weitere Straßen sind sanierungsbedürftig und sollten dringend erneuert werden.“

Der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht nannte der rot-grünen Landesregierung bereits im Rahmen der Erstellung des Landesstraßenbauprogramms einen Katalog mit über 40 Landesstraßenprojekten, die ihm primär bei einer entsprechenden Abfrage von den Bürgermeistern der Verbandsgemeinden als sanierungsbedürftig genannt wurden. „All diese sanierungsbedürftigen Landesstraßen haben laut Landesregierung einen Investitionsbedarf von rund 28 Millionen Euro. Und dazu kommen laut Landesregierung noch weitere Straßen, die aus ihrer Sicht saniert werden müssten“, macht Bracht den massiven Investitionsstau der Landesstraßen im Rhein-Hunsrück-Kreis deutlich. Von den genannten Projekten sind nur sechs Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen von rund 4,25 Millionen Euro  im aktuellen Straßenbauprogramm vorgesehen. „Es gibt einen massiven Investitionsstau. Ich werde mich daher weiter für die Sanierung der Landesstraßen einsetzen. Denn gerade im ländlichen Rhein-Hunsrück-Kreis ist Mobilität von besonderer Bedeutung. Dafür sind gute Straßen wichtig!“, macht der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht deutlich.

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018