• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

Bahnlärm: EU macht Gelder für Umrüstung auf Flüsterbremsen frei!

Michael Gahler (MdEP) und Hans-Josef Bracht (MdL) sehen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Bahnlärms – Flüsterbremsen können Lärm halbieren
 
Die Europäische Union stellt Mittel zur Umrüstung lauter Güterwagen auf Flüsterbremsen zur Verfügung. In dieser aktuellen Entscheidung der Europäischen Kommission sehen der hessische CDU-Europaabgeordnete Michael Gahler und der CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht einen wesentlichen Beitrag und ein wirksames Mittel, um zu einer spürbaren Entlastung des Bahnlärms zu kommen. „Durch die Umrüstung der Güterwagen auf Flüsterbremsen kann die Lärmverursachung halbiert werden“, machen die beiden CDU-Abgeordneten Gahler und Bracht deutlich. 

Aus EU-Mitteln der „Connecting Europe Facility“ sollen nach den Vorschlägen der EU-Kommission in dieser Tranche 6,2 Millionen Euro in die Umrüstung auf Flüsterbremsen fließen. Bei der „Connecting Europe Facility“ handelt es sich um ein europäisches Instrument, das auf die Unterstützung und Weiterentwicklung eines leistungsfähigen, nachhaltigen und effizient verbundenen transeuropäischen Netzwerks in den Bereichen Energie, Telekommunikation und Transport ausgerichtet ist. „Es ist gut, dass es uns trotz des Widerstandes anderer EU-Mitgliedsstaaten und Parlamentarier anderer Fraktionen gelungen ist, dass die Mittel auch der Bekämpfung des Bahnlärms dienen werden“, erklärt Gahler. „Die aktuellen Projekte wurden überzeugend ausgewählt, sodass ich mit Zuversicht die abschließende und offizielle Zustimmung zum Vorschlag der Europäischen Kommission erwarte.“ 

Von den Fördermitteln sollen zwei Unternehmen profitieren: Neben einem belgischen Unternehmen soll DB Schenker Rail, die Schienengüterverkehrstochter der Deutschen Bahn und mit 109.000 Güterwaggons zugleich Europas größte Gütereisenbahn, den Löwenanteil dieser Förderung in Höhe von 5,6 Millionen Euro erhalten. Durch den EU-Zuschuss werden über 28 Millionen Euro für die Flüsterbremsen-Umrüstung bei Schenker in Bewegung gesetzt. In der laufenden Förderperiode stehen bis 2020 insgesamt 262 Millionen Euro als 20-prozentiger Zuschuss für Investitionen in aktiven Lärmschutz am rollenden Gerät zur Verfügung. „Durch die Umsetzung des Bahnlärm-Maßnahmenpakets des Projektbeirats und der Umrüstung der lauten Güterwagen auf Flüsterbremsen kann der Bahnlärm signifikant reduziert werden. Das ist ein gutes Signal für die gesamte Mittelrheinregion“, machen die beiden CDU-Abgeordneten Michael Gahler und Hans-Josef Bracht gemeinsam deutlich.

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018