• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

Buga 2031: Voraussetzungen sollen geschaffen werden!

CDU, Freie Wähler und FDP sind sich einig: Es soll gehandelt werden – Brücke wichtig! 

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung für die Bundesgartenschau 2031 sollen nach dem gemeinsamen Willen der Kreistagsfraktionen von CDU, Freie Wähler und FDP geschaffen werden. Dazu bringen die drei Fraktionen einen weitergehenden Antrag für die kommende Kreistagssitzung am 20. Juli 2015 ein. Darin verweisen die drei bürgerlichen Kreistagsfraktionen auf die besondere Wichtigkeit einer guten Infrastruktur mit der Notwendigkeit einer Mittelrheinbrücke mit angemessenen Anfahrtswegen.

„Eine Gartenschau kann vielfältige Impulse bringen und positive Entwicklungen anstoßen – davon haben wir uns in Koblenz und Bingen überzeugen können. Daher unterstützen wir natürlich die perspektivische Idee einer Bundesgartenschau 2031 im Mittelrheintal“, machen die Fraktionssprecher Wolfgang Wagner (CDU), Stefan Wickert (Freie Wähler) und Thomas Auler (FDP) gemeinsam deutlich. Doch den drei Kreistagsfraktionen geht der aktuelle Antrag der SPD-Fraktion nicht weit genug. „Wir wollen, dass bereits heute die für eine erfolgreiche Bewerbung notwendigen Rahmenbedingungen und Infrastrukturmaßnahmen geschaffen werden. Allen voran ist auch das Land gefordert“, ergänzen die drei Fraktionssprecher. Dabei heben die Fraktionschefs insbesondere die Wichtigkeit des Baus der Mittelrheinbrücke mit angemessenen Anfahrtswegen hervor. „Damit möchten wir die von der SPD-Fraktion eingebrachte Unterstützungserklärung deutlich erweitern“, so Wagner, Wickert und Auler.

Die drei Kreistagsfraktionen sind sich mit dem Welterbe-Zweckverband und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz einig: Nicht allein mit Blick auf eine mögliche Bundesgartenschau 2031 müsse im Mittelrheintal weiter investiert und Maßnahmen angestoßen werden. Das Schaffen der entsprechenden Voraussetzungen für eine erfolgreiche Buga-Bewerbung kann aus Sicht der drei bürgerlichen Kreistagsfraktionen letztlich aber Synergieeffekte schaffen. „Die Bewerbung wird vorbereitet und die Maßnahmen bringen das Mittelrheintal voran. Daher muss bereits heute gehandelt und zielgerichtet in die Zukunft des Mittelrheintals investiert werden“, machen die drei Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Wagner, Stefan Wickert und Thomas Auler gemeinsam deutlich.

BUGA-2031klein

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018