• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

Klöckner/Bracht: Nachhaltigkeit muss für die Unternehmen zu einem Erfolgsfaktor werden

Abgeordnete besuchen die Deutsche Fertighaus Holding (DFH) in Simmern – DFH-Vorstandsvorsitzender Thomas Sapper erläutert  Nachhaltigkeitsstrategie  
 
Wie schafft man es, effizient und umweltfreundlich sowie fair gegenüber Arbeitnehmern, Verbrauchern und Zulieferern zu produzieren? Wie gelingt es, dass Nachhaltigkeit von den Unternehmen nicht nur als Pflicht, sondern als Unternehmensphilosophie angesehen und in der Kultur eines Unternehmens verankert wird? Wie schafft man nicht nur mehr quantitatives, sondern auch qualitatives Wachstum? Beim Informationsbesuch der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Julia Klöckner und des heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Josef Bracht bei der Deutschen Fertighaus Holding (DFH) in Simmern standen diese Fragen im Mittelpunkt. Mit einem angestrebten Umsatz von rund 380 Millionen Euro und heute über 1.000 Mitarbeitern und rund 500 Verkaufsberatern ist die DFH Marktführer im Bereich der Fertighäuser und mit fast 800 Mitarbeitern am Standort Simmern eines der größten Unternehmen in der Hunsrückregion. 

Mit Blick auf ihre Arbeit als Vorsitzende der CDU-Kommission „Nachhaltig leben – Lebensqualität bewahren“ auf Bundesebene zeigte sich Julia Klöckner besonders an den Vorstellungen des DFH-Vorstandsvorsitzenden Thomas Sapper zu zukunftsweisenden und nachhaltigen Wohnkonzepten interessiert. Der Anspruch der DFH sind energieeffiziente Häuser, die den Kriterien der Nachhaltigkeit gerecht werden. Als eines der ersten Unternehmen der Fertighausbranche hat die DFH Anfang 2015 einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, der die Nachhaltigkeitsleistungen transparent dokumentiert. Das Unternehmen ist zudem Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.
 
„Das Engagement der DFH im Bereich Nachhaltigkeit ist vorbildlich. Das Unternehmen hat es geschafft, den Nachhaltigkeitsgedanken breit in der Unternehmenskultur zu verankern. Grundsätzlich ist eine nachhaltige Wirtschaft Voraussetzung für die langfristig positive wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung Deutschlands. Diesen Gedanken haben wir auch  im Abschlussbericht der Kommission klar herausgestellt. Damit unsere Wirtschaft noch nachhaltiger produzieren kann, setzen wir uns dafür ein, die Forschungs- und Innovationsanstrengungen weiter erhöhen. Unternehmen sollen Vorteile haben, wenn sie umweltfreundlich und fair gegenüber Arbeitnehmern, Verbrauchern und Erzeugern sowie Zulieferern produzieren. Nachhaltigkeit muss zu einem Erfolgsfaktor werden“, machte Julia Klöckner mit Hans-Josef Bracht deutlich.

 

2015-08-03-PM---Nachhaltigkeit-muss-für-die-Unternehmen-zu-einem-Erfolgsfaktor-werden klein

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018