• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

CDU startet Unterschriftenaktion für Mittelrheinbrücke

CDU will die Mittelrheinbrücke mit angemessenen Anfahrtswegen – Unterschriftenaktion gestartet
 
„JA zur Mittelrheinbrücke. JETZT!“ Mit diesem Slogan startet die CDU im nördlichen Rheinland-Pfalz und den beiden Landkreisen Rhein-Hunsrück und Rhein-Lahn eine gemeinsame Unterschriftenaktion für die Mittelrheinbrücke. Die CDU setzt sich damit mit Nachdruck für den Bau der Mittelrheinbrücke ein. Als erste trugen sich die CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Josef Bracht (Rhein-Hunsrück-Kreis), Dr. Adolf Weiland (Mayen-Koblenz) und Matthias Lammert sowie der CDU-Landtagskandidat Dennis Maxeiner (beide Rhein-Lahn-Kreis) in die Unterschriftenliste ein. „Wir wollen die Realisierung der Mittelrheinbrücke mit angemessenen Anfahrtswegen – und das möglichst schnell!“, machen die CDU-Politiker Bracht, Weiland, Lammert und Maxeiner gemeinsam deutlich.

Mit ihrer Unterschrift können die Bürgerinnen und Bürger die rot-grüne Landesregierung gemeinsam auffordern, „endlich den Bau der Mittelrheinbrücke in Angriff zu nehmen“, wie es auf den Unterschriftenlisten der Christdemokraten heißt. Wörtlich heißt es weiter: „Auf einer Distanz von fast 100 km gibt es am Mittelrhein keine feste Rheinquerung. Ein unhaltbarer, nicht nachvollziehbarer Zustand, wenn man sich mit den Entwicklungsmöglichkeiten des Mittelrheintals auseinandersetzt. Eine Brücke allein würde sicher nicht alle anstehenden Probleme lösen, aber sie ist ein unverzichtbarer Baustein für eine gute Zukunft.“ Als Vorteile einer Brücke nennen die Christdemokraten beispielhaft die wirtschaftliche Stärkung der Region, ungehinderte Mobilität über den Rhein hinweg (jederzeit, ohne Zeitaufwand, kostenlos), flussübergreifende Notfallhilfe und die Belebung des Tourismus auf beiden Seiten des Rheins.

„Fünf verlorene Jahre unter der gemeinsamen Regierung von SPD und Grünen haben uns die Brücke nicht näher gebracht. Das muss sich jetzt ändern“, machen Bracht, Weiland, Lammert und Maxeiner unmissverständlich deutlich. „Denn die Brücke ist unentbehrlich für die zukünftige Entwicklung des Mittelrheintals.“ Nicht nur die regionale Wirtschaft erwartet von einer festen Rheinquerung positive Impulse, sondern auch die Menschen am Mittelrhein setzen sich für die Mittelrheinbrücke ein. „Mit unserer Unterschriftenaktion, die auch das Engagement der Bürgerinitiative ‚Pro Brücke‘ ergänzen und unterstützen soll, wollen wir daher ein klares Zeichen setzen: Für die Mittelrheinbrücke und eine positive Entwicklung des Mittelrheintals“, erklären Bracht, Weiland, Lammert und Maxeiner.2015-09-17 PM - CDU startet Unterschriftenaktion für Mittelrheinbrücke

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018