• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

Hans-Josef Bracht: Waldprogramm an Jugendherberge Sargenroth wird fortgeführt

Sanierung der Jugendherberge steht mittelfristig an

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Jugendherbergswerkes Rheinland-Pfalz/Saarland, Jakob Geditz, besuchte jetzt der heimische Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht die Wald-Jugendherberge Sargenroth. Unmittelbarer Anlass dafür war der Hinweis, dass sich Landesforsten eventuell aus dem Waldprogramm der Jugendherberge für Schulklassen zurückziehen könnte. Diese Sorge wurde dem Abgeordneten und auch der Jugendherberge nun im Zusammenhang mit dem Besuch genommen. Wie Forstamtsleiter Schikorr vom Forstamt Simmern dem Abgeordneten mitteilte, soll das Waldprogramm – trotz Personalengpässen – wie bisher fortgeführt werden.

Allerdings, so berichtete der Betriebsleiter der JH Sargenroth, Herr Sobioch, laufe das Programm schon seit einiger Zeit in reduziertem Maße. Man habe großes Interesse am Erhalt und an einer Ausweitung. Über das Waldprogramm verbuche die JH schon jetzt 2.500 Übernachtungen pro Jahr, was etwa 10% aller Übernachtungen ausmache. Man habe hiermit auch ein Alleinstellungsmerkmal unter allen Jugendherbergen im Land.

Wegen fehlender Förster sei allerdings die Aufnahme von Doppelklassen aus Schulen nicht mehr möglich. Das verteure die Anfahrt pro Teilnehmer und mache den Aufenthalt in Sargenroth unattraktiver, so Sobioch. Mit Blick auch auf den hohen pädagogischen Wert des Waldprogrammes, vor allem für städtische Kinder und Jugendliche, würde man es begrüßen, wenn Landesforsten das Engagement zumindest beibehält, möglichst ausweitet. Dazu bedürfe es der Bereitstellung von Förstern bzw. Forstwirtschaftsmeistern. Auch würde man eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem Walderlebniszentrum Soonwald begrüßen und anstreben, so Herr Sobioch.

Hans-Josef Bracht sprach daraufhin mit Forstamtsleiter Schikorr vom Forstamt in Simmern.
Dieser berichtete dem Abgeordneten, dass das Waldprogramm vom Landesforsten an der JH Sargenroth fortgeführt werde und gesichert sei. Ab 2016 habe er zudem budgetär mehr Spielraum, um personelle Lücken anderweitig zu schließen und voraussichtlich auch wieder Doppelkurse zu ermöglichen. Landesforsten Rheinland-Pfalz habe zudem vor, den Schwerpunkt der Waldbildung auf das Walderlebniszentrum Soonwald und die Waldjugendherberge Sargenroth zu legen. Deshalb strebe man eine engere Zusammenarbeit zwischen beiden an.

Jakob Geditz berichtete als Vorstandsvorsitzender des JHV Rheinland-Pfalz/Saarland, dass die JH Sargenroth mit 20-21.000 Übernachtungen pro Jahr und 1 Mio. Übernachtungen seit 1972 bisher insgesamt eine konstante und durchaus gute Entwicklung im Gefüge der Jugendherbergen nehme. Er berichtete, dass in den vergangenen Jahren eine Reihe von Erneuerungsmaßnahmen durchgeführt worden seien. Zur Zukunftssicherung der JH müssten aber mittelfristig (in 3 bis 5 Jahren) weitere große Maßnahmen, wie die Dachsanierung und der Einbau von WC`s und Duschen auf den Zimmern erfolgen.

Dies, so Geditz, habe man fest vor. Bracht, Geditz und Sobioch waren sich mit den weiteren Gesprächsteilnehmern einig, dass die JH Sargenroth auch ein ganz wesentlicher touristischer Anziehungspunkt im Hunsrück um Simmern herum sei und dass alles getan werden müsse, den Standort der JH auf Dauer zu sichern. Hans-Josef Bracht - selbst regelmäßiger Gast in Jugendherbergen – versicherte, sich gerne auch weiterhin für diese Zukunftssicherung der JH Sargenroth einzusetzen.

Sargenroth 2-klein

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018