• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

bracht 1Herzlich willkommen..

auf der Seite der CDU Rhein-Hunsrück.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Arbeit der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis, den Verbänden vor Ort und Ihrer Abgeordneten in Land, Bund und Europa zu informieren.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist der Dialog mit Ihnen! Welche Themen interessieren Sie als Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Hunsrück-Kreis besonders und wofür sollen wir uns verstärkt einsetzen? Haben Sie Anregungen oder persönliche Anliegen? Dann schreiben Sie uns, am besten per E-Mail und wir werden uns um Lösungsvorschläge bemühen.

Den Rhein-Hunsrück-Kreis fit für die Zukunft zu machen – das ist unser Ziel!

 

Ihr

Hans-Josef Bracht MdL

Kreisvorsitzender

CDU setzt sich für stärkere Polizeipräsenz ein!

CDU fordert die neue Landesregierung zum Handeln auf – Negative Auswirkungen durch die Verlagerung der Polizeiautobahnstation Emmelshausen befürchtet.

Die CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis macht sich erneut für eine stärkere Polizeipräsenz im Rhein-Hunsrück-Kreis stark. Hintergrund ist die aktuelle Statistik der Polizeiinspektion Boppard, wonach die Zahl der Straftaten im Bereich der Polizeiinspektion Boppard gestiegen ist. Perspektivisch befürchten die Christdemokraten aufgrund des Abzugs der Polizeiautobahnstation Emmelshausen an das Koblenzer Kreuz eine Verschärfung der Situation. Auch aus diesem Grund setzt sich die CDU für eine bessere personelle Ausstattung der Polizeiinspektion Boppard ein.

„Wir brauchen gerade im ländlichen Raum eine stärkere Präsenz der Polizei, um dem Sicherheitsempfinden der Menschen in unserer Region gerecht zu werden“, macht der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Josef Bracht (MdL) deutlich. Der Christdemokrat hatte sich bereits im vergangenen Herbst aufgrund vieler Gespräch mit Rat suchenden Bürgern an die Landesregierung gewandt und eine stärkere Polizeipräsenz gefordert. Die damalige rot-grüne Landesregierung hatte das Bestreben zurückgewiesen. „Doch die aktuelle Entwicklung zeigt, dass Handlungsbedarf besteht“, betont Bracht. Während zwar die Zahl der Wohnungseinbrüche im Jahr 2015 zurückgegangen ist, gab es im Gebiet der Polizeiinspektion Boppard einen Anstieg von 11 Prozent bei einfachem Diebstahl sowie 13 Prozent bei den schweren Diebstählen.

Mit Blick auf die von der Landesregierung geplante Schließung der Polizeiautobahnstation Emmelshausen erwarten die Christdemokraten eine zusätzliche Belastung der Polizeiinspektion Boppard. „Wenn die Pläne zur Verlagerung der Polizeiautobahnstation Emmelshausen an das Koblenzer Kreuz zum Tragen kommen, wird sich die aktuelle Entwicklung vermutlich verschärfen“, befürchten Axel Strähnz und Frank Fischer, die Vorsitzenden von Partei und Fraktion der CDU in der Verbandsgemeinde Emmelshausen. Vor dem Hintergrund der beabsichtigten Verlagerung der Autobahnpolizeistation und der ohnehin angespannten personellen Lage der Polizei mit landesweit über 1,7 Millionen Überstunden hält die CDU eine bessere personelle Ausstattung für nötig. „Wir müssen die Polizei in unserem Land so ausstatten, dass sie auch in Zukunft in der Lage ist, die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger gerade auch in den ländlichen Regionen zu gewährleisten“, machen die Christdemokraten Hans-Josef Bracht, Axel Strähnz und Frank Fischer gemeinsam deutlich.

CDUplus-Login

Ihr Login







© CDU Kreisverband Rhein-Hunsrück 2018